Menu
Skip to content

AG Wenzel - Netzwerkneurophysiologie – Epileptische Mikronetzwerke


Dr. Michael Wenzel

Arbeitsgruppenleitung


Tel.: 0228 287-15710


Die AG Wenzel versucht mittels modernster zellulär auflösender Intravital-Mikroskopie, Feldelektrophysiologie, Optogenetik, Verhaltensanalyse in Kollaboration mit anderen Arbeitsgruppen grundlegende Mechanismen der Anfallsentstehung und -ausbreitung im Tiermodell und Epilepsiepatienten zu verstehen. Ziel ist es, über ein tieferes Verständnis lokaler epileptischer Netzwerkdynamiken kritische Ansatzpunkte zu identifizieren, die eine zielgerichtete, zelltypspezifische und effiziente antiepileptische Therapie ermöglichen. Zu diesem Zweck arbeitet die Gruppe ebenfalls in enger Kollaboration an innovativen lichtgesteuerten Therapieverfahren zur gezielten Eindämmung epileptischer Netzwerkaktivität.

Mitarbeiter*innen:

  • Dr. Michael Wenzel, principal investigator, clinician scientist
  • Bence Mitlasoczki, PhD student
  • Mayan Baues, Research Associate
  • Laura Kück, Technician (shared with Ewell lab, IEECR)

Aktuelle Publikationen (Auswahl):

  • Wenzel M, Leunig A, Han S, Peterka DS, Yuste R. Prolonged anesthesia alters brain synaptic architecture. PNAS (2021), in press
  • Wenzel M, Hamm JP, Peterka DS, Yuste R. Acute focal seizures start as local synchronizations of neuronal ensembles. Journal of Neuroscience (2019) 39 (43) 8562-8575
  • Wenzel M*, Han S*, Smith EH*, Hoel E, Greger B, House PA, Yuste R. Reduced repertoire of cortical microstates and neuronal ensembles in medically induced loss of consciousness. Cell Systems (2019) 8, 467–474; *equal contribution
  • Jayant K*, Wenzel M*, Hamm JP, Bando Y, Sahin O, Shepard KL, Yuste R. Flexible nanopipettes for minimally invasive intracellular electrophysiology in vivo. Cell Reports  (2019) 26, 266–278; *equal contribution
  • Wenzel M, Hamm JP, Peterka DS, Yuste R. Reliable and elastic propagation of cortical seizures. Cell Reports (2017) 19:2681–2693; Cover Story

Drittmittel:

  • Bonfor Nachwuchsgruppe (Universität Bonn)
  • Hertie Network of Excellence in Clinical Neuroscience (Hertie Stiftung)
  • Transdisciplinary Research Area Life and Health (Universität Bonn)
  • Verein zur Förderung der Epilepsieforschung e.V., Bonn

Kooperationspartner / Forschungsverbünde:

  • Prof. Dr. Heinz Beck, Institut für Experimentelle Epilepsieforschung (IEECR), Universität Bonn
  • Prof. Dr. Christa Müller, Pharmazeutisches Institut, Universität Bonn
  • Prof. Dr. Krishna Jayant, Purdue University, Indiana, USA
  • Prof. Dr. Rafael Yuste, Columbia University, New York, USA

Zur eigenen Website der Arbeitsgruppe

Twitter

Researchgate

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.

Notruf 112

Ärztlicher Notdienst 116 117

Giftnotrufzentrale
Tel: +49 228 19240

Notfallzentrum Bonn

Kindernotfallzentum Bonn

UKB-Telefonzentrale
+49 228 287 0

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung:

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.