Skip to content
Universität Bonn
Universitätsklinikum Bonn

Ambulanz für Frontotemporale Demenz

Frontotemporale Demenzen (FTD) sind eine Gruppe von Erkrankungen, bei denen es zu einem fortschreitenden Abbau von Nervenzellen im Stirn- (Frontal-) und Schläfen- (Temporal-)Lappen des Gehirns kommt. Damit einher geht ein Verlust der von diesen Hirnregionen gesteuerten Funktionen. Diese sind in erster Linie die Steuerung unseres (Sozial-)Verhaltens und der Sprache.

Verhaltensvariante

Die Verhaltensvariante (behaviorale Variante) ist durch verschiedene, tiefgreifende Störungen des Verhaltens gekennzeichnet. Dazu zählen enthemmtes und sozial unangemessenes Verhalten, eine Störung des Antriebs und der Empathie und ein gestörtes Essverhalten.

Sprachvarianten

Es gibt verschiedene Formen der sprachbezogenen Störungen, die inzwischen als Primär Progressive Aphasien bezeichnet werden, unter anderem eine Form, bei der der sprachliche Ausdruck, insbesondere die Grammatik betroffen ist (agrammatische PPA), und eine Form, bei der die Bedeutung von Wörter und Konzepten verloren geht (semantische PPA). Die primär progressive Sprechapraxie ist durch eine fortschreitende Störung der Artikulation gekennzeichnet. FTD-Spektrum-Erkrankungen

Symptome einer FTD finden sich auch bei Krankheitsbildern, bei denen zusätzlich verschiedene Aspekte der Motorik gestört ist. Dazu gehören das kortikobasale Syndrom, die progressive supranukleäre Blickparese sowie Motoneuronerkrankungen.

Wir richten uns an Personen, bei denen

Wir bieten

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um den verschlüsselten Inhalt zu sehen.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.