Menu
Skip to content

Klinisches Spektrum

Unsere Klinik bietet das gesamte Spektrum neuroradiologischer Untersuchungen an. Dazu zählen diagnostische Verfahren, aber auch therapeutische Eingriffe der minimal invasiven, interventionellen Neuroradiologie. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit hochspezialisierten Zentren der Nachbardisziplinen Neurochirurgie, Neurologie, sowie der Epileptologie sind dabei mit entscheidend für den Therapieerfolg.

Fachbereiche unserer Klinik sind Untersuchungen des Gehirns, der Kopf-Hals-Region, der Wirbelsäule einschließlich des Rückenmarks sowie auch des peripheren Nervensystems. Diese stellen besonders hohe Anforderungen an die Gerätetechnologie, sowie an das ärztliche und technische Personal. In der Klinik für Neuroradiologie am Universitätsklinikum Bonn wird hierfür die modernste in der medizinischen Bildgebung verfügbare Technik eingesetzt. Die Untersuchungen werden von langjährig erfahrenen Expertinnen und Experten geplant, durchgeführt und ausgewertet.

An der Klinik für Neuroradiologie führen wir eine hochspezialisierte Diagnostik mit modernen radiologischen Bildverfahren durch. Spezielle bildgebende Methoden wie Computertomographie (CT), Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT), Sonographie, Angiographie oder Myelographie erlauben die Diagnostik von Erkrankungen des zentralen Nervensystems – also von Gehirn und Rückenmark – sowie der peripheren – also außerhalb von Gehirn und Rückenmark liegenden – Nerven. Weitere Informationen...

Die Klinik für Neuroradiologie bietet minimal-invasive Therapieverfahren bei einer Reihe von Erkrankungen an. Zu den klinischen Schwerpunkten unserer Klinik gehören minimal-invasive Katheterverfahren für die Gefäße von Gehirn, Kopf-Hals-Region und Wirbelsäule. Weitere Informationen...

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Enable JavaScript to view protected content.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.