Menu
Skip to content

Diffusionsbildgebung und onkologische Bildgebung

Diffusionsbildgebung Onkologische Bildgebung

Die Arbeitsgruppe hat eine lange Tradition seit 1997. Konventionelle diffusionsgewichtete MRT-Bildgebung (DWI) ist eine etablierte Methode der onkologischen Bildgebung zur Detektion von Tumoren durch Messung von Veränderungen der lokalen scheinbaren Diffusion ohne Applikation von Kontrastmitteln. Fortgeschrittene DWI-Techniken wie computed DWI (cDWI) und diffusionsgewichtete Ganzkörperbildgebung (DWIBS) verbessern die Detektion von Pathologien. Intravoxel Incoherent Motion (IVIM) Analysen liefern darüber hinaus zusätzliche Informationen zur lokalen Gewebemikroperfusion und sind hilfreich zur Charakterisierung von Pathologien. Unser Ziel ist die Optimierung und die Validierung fortgeschrittener DWI-Techniken und deren Etablierung in der klinischen Routinebildgebung.

„Simplified“ IVIM (Intravoxel incoherent motion)

bei Leber-, Pankreas-, Brust- und Wirbelsäulenläsionen

  • Evaluierung von Detektion und Diskriminierung von Läsionen
  • Optimierung der Methode und klinische Validierung
  • Colormaps zur visuellen Befundung
  • Prädiktion und Kontrolle von Therapieerfolg
  • Reproduzierbarkeitsuntersuchung
  • Sequenzoptimierung

cDWI (computed DWI)

bei Prostataläsionen

  • Evaluierung von Detektion und Diskriminierung von Läsionen

DWIBS (Diffusion-weighted whole-body MRI)

bei Lungentumoren; zur Neurographie

  • Evaluierung von Detektion und Diskriminierung
  • Darstellung des brachialen und lumbosakralen Plexus

Leitung

PD Dr. med. Claus C. Pieper
Tel.: 0228 287 16534
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um den verschlüsselten Inhalt zu sehen.
Publikationen

Dr. rer. nat. Petra Mürtz
Tel.: 0228 287 14496, 15960
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um den verschlüsselten Inhalt zu sehen.
Publikationen
Wissenschaftlicher Werdegang

Mitarbeiter / Kooperationspartner

Dr. Alois M. Sprinkart (Core Facility)
Dr. Patrick A. Kupczyk
Dr. Carsten Schmeel
PD Dr. Wolfgang Block
Dr. Roy König
Narine Mesropyan
Michael Reick (Doktorand)
Darius Kurt (Doktorand)

 

 

 

 

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.

Notruf 112

Ärztlicher Notdienst 116 117

Giftnotrufzentrale
Tel: +49 228 19240

Notfallzentrum Bonn

Kindernotfallzentum Bonn

UKB-Telefonzentrale
+49 228 287 0

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um den verschlüsselten Inhalt zu sehen.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.