Menu
Skip to content

Univ.-Prof. Dr. H. Boecker

Univ.-Prof. Dr. med. Henning BoeckerProf. Henning Boecker ist Facharzt für Neurologie und Nuklearmedizin und hat im Jahr 2005 den Ruf auf eine W2-Professur für Funktionelle Neurobildgebung an der Radiologischen Universitätsklinik Bonn angenommen. Seine Expertise in der multimodalen funktionellen und strukturellen Bildgebung des Gehirns hat er sich an der Nuklearmedizinischen Klinik der Kernforschungsanlage Jülich der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. L.E. Feinendegen), am MPI für biophysikalische Chemie Göttingen (Prof. Dr. J. Frahm), am Medical Research Council, PET Cyclotron Unit, Hammersmith Hospitals, London, England (Prof D.J. Brooks), und an der Nuklearmedizinischen Klinik, Klinikum rechts der Isar, TU München (Prof. Dr. M. Schwaiger) angeeignet. Von 2003-2005 leitete Prof. Boecker die durch intramurale Mittel finanzierte Klinische Forschergruppe „Funktionelle Neurobildgebung“ der Kliniken für Neurologie, Nuklearmedizin und dem Institut für Röntgendiagnostik an der TU München.

Der Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit liegt in der Erforschung der zugrundeliegenden Pathophysiologie neurodegenerativer Erkrankungen (Demenzen und Bewegungsstörungen) mittels molekularer Bildgebung sowie der Erforschung innovativer Therapiemechanismen wie der Tiefenhirnstimulation und dem hoch fokussierten Ultraschall (MRgFUS). Prof. Boecker ist außerdem international ausgewiesen durch seine innovativen Forschungsansätze zu den molekularen und systemischen Effekten von Sport auf das Gehirn und den sich daraus ableitenden präventiven und neuroplastischen Ansätzen, die langfristig an klinischen Kohorten und Risikopopulationen zur Anwendung gebracht werden sollen.

Prof. Boecker wird seit 1994 kontinuierlich außeruniversitär gefördert (MRC, DFG, BMBF etc.) und ist Senior Editorial Board Member des American Journal of Nuclear Medicine and Molecular Imaging (AJNMMI), Honorary Editorial Board Member des Open Access Journal of Sports Medicine und seit 2019 Editorial Board Member von Brain Plasticity. Er bekleidet zudem viele universitäre Ämter, u.a. ist er seit 2019 Vorsitzender der Habilitationskommission und seit 2020 stellvertretendes Mitglied des Fakultätsrates der Medizinischen Fakultät der Friedrichs-Wilhelm-Universität Bonn.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um den verschlüsselten Inhalt zu sehen.

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.