Skip to content
UKB - Strahlentherapie und Radioonklogie

3P - Medizin

Leitung

Prof. Dr. Olga Golubnitschaja (Vita)

Editor-in-Chief EPMA J. (IF 4.901, Springer-Nature), https://www.springer.com/journal/13167
Editor-in-Chief “Advances in Predictive, Preventive and Personalised Medicine”, https://www.springer.com/series/10051
Generalsekretärin der “European Association for Predictive, Preventive and Personalised Medicine” (EPMA, Brüssel), www.epmanet.eu

Kontakt:
E-Mail: olga.golubnitschaja@ukbonn.de
Tel: 49 (0)228-287-15982

Schwerpunkte und laufende Projekte

  • Prädiktivdiagnostik in onkologischen Krankheiten, Diabetes, kollateralen Pathologien und Krankheitsprädispositionen
  • Gezielte primäre (z. B. suboptimale Gesundheitskonditionen wie primäre vaskuläre Dysregulation) und sekundäre Prävention (z. B. Metastasen-Entwicklung in onkologischen Krankheiten)
  • Personalisierte Behandlungsalgorithmen (Leberkarzinome, Augenkrankheiten etc.)
  • Entwicklung mathematischer Modelle in Prädiktivdiagnostik (Kooperationspartner: Prof. Dr. Martin Hofmann-Apitius, Prof. Dr. Holger Fröhlich, Fraunhofer Institut, Bonn)
  • Innovative Multiomic-Technologien und Multi-Parametrische Analysen (internationales multilaterales Projekt „Pathology-specific biomarker-sets in Liquid biopsy“)

Lehre

  • International Master Programme „CEMBIO“: Vorlesungen und Praktikum in „3P Medicine“ (seit 2003)
  • Fellowship in Governmental Programme NRW/Israel: 3 months „3P Medicine“ course (seit 2005)
  • Erasmus+ Programme in Medicine, University of Bonn – Hebrew University Jerusalem (2019-2022)

So finden Sie uns

Laborgebäude (Haus 7)
Venusberg-Campus 1
53127 Bonn

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Beauftragter.Medizinproduktesicherheit@ukbonn.de

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.