Skip to content
Universität Bonn
Universitätsklinikum Bonn
UKB - Strahlentherapie und Radioonklogie

Klinische Studien

Was ist das Ziel einer klinischen Studie?

Unser Ziel ist die systematische Übertragung von präklinischen Ergebnissen (z. B. Ergebnissen aus der Technik- oder Laborforschung) in ein Therapieprinzip. So werden beispielsweise neuartige Therapieformen meist zunächst umfassend im Labor erforscht. Zeigt sich dabei die gewünschte Wirkung und bleiben unerwünschte Nebenwirkungen aus, kann daraus ein experimentelles Therapiekonzept für Patienten entwickelt werden. Dies geschieht dann klassischerweise in Form von klinischen Studien, an denen Patienten teilnehmen können.

Was wird genau in Studien erprobt?

Einige der Therapien, die wir erproben, werden erst in einigen Jahren in die klinische Regelversorgung einziehen. Unser Ziel ist es, allen Patienten Zugang zu diesen neuartigen Therapiekonzepten anzubieten, sofern sie

  1. ethisch erlaubt sind (alle unsere Studien sind von Ethikkommissionen und/oder Aufsichtsbehörden genehmigt worden) und
  2. es genügend Beweise („Evidenz“) aus Vorarbeiten gibt, die das Wirkprinzip der experimentellen Therapie belegen.

Können Sie an klinischen Studien teilnehmen?

Eine Studienteilnahme wird für jeden Patienten in der interdisziplinären Tumorkonferenz, in der sich Therapieexperten aus unterschiedlichen Abteilungen und Kliniken des Universitätsklinikums Bonn Ihren speziellen Fall betrachten, geprüft. Wenn die Teilnahme möglich ist, informieren wir Sie rasch über die Studie und die Ziele der Ihnen angebotenen experimentellen Therapie.

Welche Studien sind aktuell offen?

Wir bieten aktuell Studien aus allen Bereichen der Krebstherapie an. Hier kooperieren wir mit vielen weiteren Fachabteilungen des Universitätsklinikums, aber auch mit nationalen (DKG, ARO, NOA) und internationalen Konsortien (EORTC).

Information gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen das Universitätsklinikum Bonn im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: Beauftragter.Medizinproduktesicherheit@ukbonn.de

Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.